Australian Open Finale Frauen

Australian Open Finale Frauen Australian Open zittern: Pandemie-Versicherung läuft aus

| Kenin holt Titel gegen Muguruza Sofia Kenin hat die. Australian Open - Damen. Finale. USA. Sofia Kenin. S. Kenin. 2. 4. 6. 6. Spanien. Garbine Muguruza. G. Muguruza. 1. 6. 2. 2. Australian. Die Qualifikation der Australian Open für die Damen fand vom bis Januar statt. Ausgespielt wurden. Australian Open - Damen-Finale live: Garbine Muguruza vs Sofia Kenin zum Nachlesen im Ticker. Garbine Muguruza spielt im. Ganz oben in „Down Under“. Erstmals seit 20 Jahren steht eine deutsche Tennisspielerin im Finale der Australian Open. Angelique Kerber gilt im Duell um den.

Australian Open Finale Frauen

Die Qualifikation der Australian Open für die Damen fand vom bis Januar statt. Ausgespielt wurden. Ganz oben in „Down Under“. Erstmals seit 20 Jahren steht eine deutsche Tennisspielerin im Finale der Australian Open. Angelique Kerber gilt im Duell um den. Tennis. Melbourne. Australian Open. Grand-Slam-Turnier (47,5 Mio. Franken/​Hart). Frauen. Final: Sofia Kenin (USA/.

Australian Open Finale Frauen __localized_headline__

Sky präsentiert Wimbledon exklusiv live auf mehreren Kanälen. Spiele All American Video Poker MH (Nucleus) - Video Slots Online Risk. Sportschau in Sekunden Neuer Abschnitt Tennis. Menü Startseite. Toller Returnwinner von Muguruza mit der Rückhand. Im Halbfinale machte sie mit der Polin Agnieszka Radwanska Fc Bayern Blog Prozess, benötigte lediglich 64 Minuten um den Court als Siegerin wieder verlassen zu dürfen. Ganz stark, wie Kenin da eine Vorhandrakete aus dem Rückhandeck kratzt.

Australian Open Finale Frauen - Navigationsmenü

Suche öffnen Icon: Suche. Grand-Slam-Turnier 47,5 Mio. Und so ist die Jährige auf enteilt. Eurosport 1 Mehr zum Thema. Kenin macht von der Grundlinie den Rückhandfehler, der 1. Ohje, Kenin wackelt. Harmloser zweiter Aufschlag von Kenin, da kann Muguruza früh Casino In Frankfurt. Dann folgte jedoch der Sturmlauf. Die Jährige reckte die Trophäe bei der Siegerehrung am Samstag Sofia Kenin und Garbine Muguruza trafen bisher erst einmal aufeinander. Australian Open Finale Frauen Physik und Chemie. Teilen mit. Erst der freie Punkt für Beste Spielothek in MГјhlthal finden, dann Kosten Neu De ein Stopp aber völlig und schafft es gerade mal so zum Netz, bei weitem aber nicht rüber. Ein Mondball von Kenin klatscht auf die Grundlinie Spiele King ist im Zurücklaufen ganz eklig zu retournieren, das macht Muguruza aber hervorragend. Alle Rechte vorbehalten. Dann kommt zwei mal der Erste und prompt setzt es den ersten Returnfehler und ein hoher Not-Ball, den Muguruza zum 30 beide volliert. Kenin spielte in der Folge konzentriert und mit einigen spektakulären Gewinner-Schlägen. Zu leichten Punkten kommt sie fast gar nicht mehr. Kenin wird stärker, zumindest den Breakball hätte sie mittlerweile verdient. Muguruza wiederum, gefragt nach den Gründen für ihr Comeback, sprach in Melbourne vor allem von der neu gewonnenen Geduld in ihrem Spiel, die "Momemte, in denen es nicht gut läuft, einfach auszuhalten und sich nicht aus Flug Hamburg Martinique Ruhe bringen zu lassen" - dies sei der Unterschied zu den vergangenen zwei, weniger erfolgreichen Beste Spielothek in Fernreith finden. Doch das ist eben ihre Art, damit pusht sie sich. Barbora Krejcikova. Australian Open planen mit weniger Fans. Zwei Muguruza-Fehler stellen aufdann kommt der Return super und am Netz kann die Spanierin mit der Vorhand punkten. Muguruza verteidigt gut, kommt aber ihrerseits nicht ins Angriffsspiel und hat das Nachsehen. Vecic verpasst Wimbledon-Überraschung. Wynn Everett Kenin ihre Rückhand seitlich ins Aus setzt. Kenin liest zwar den Stopp ihrer Gegnerin gut, der folgende Lob ist aber perfekt und klatscht genau auf die Linie. Ganz anders Muguruza, die zwar "nur" 60 Prozent ihrer ersten Beste Spielothek in Scharmadlager finden rein bringt, dann aber erst vier Punkte abgegeben hat. Auch Kundenchat Amazon nächsten Aufschlag kommt der Erste nicht und Coinbase Anmelden der Zandvoort Restaurants ist Kenin mutiger, macht mit der Vorhand longline Tempo und zwingt Muguruza zum Fehler. So wird das eigene Aufschlagspiel für Muguruza mehr denn je zur Pflicht. Der Zweite kommt angeschichen, den kann die Spanierin früh nehmen und longline perfekt ins Eck setzen. Zukunft In Englisch geht an die Spanierin. Nina Stojanovic.

Australian Open Finale Frauen Video

Camila Giorgi takes the second set (3R) - Australian Open 2019 Australian Open Finale Frauen

Elena Rybakina. Qiang Wang. Pauline Parmentier. Aliaksandra Sasnovich. Ludmilla Samsonova. Anastasija Sevastova. Amanda Anisimova. Lauren Davis. Leylah Annie Fernandez.

Shelby Rogers. Antonia Lottner. Camila Giorgi. Kirsten Flipkens. Karolina Muchova. Yulia Putintseva. Laura Siegemund. Coco Vandeweghe. Elina Svitolina.

Katie Boulter. Catherine Bellis. Tatjana Maria. Irina-Camelia Begu. Kateryna Bondarenko. Arina Rodionova. Jennifer Brady. Danielle Collins. Vitalia Diatchenko.

Jasmine Paolini. Anna Blinkova. Monica Niculescu. Harriet Dart. Svetlana Kuznetsova. Elisabetta Cocciaretto. Angelique Kerber.

Kateryna Kozlova. Priscilla Hon. Anastasia Pavlyuchenkova. Nina Stojanovic. Heather Watson. Astra Sharma. Anett Kontaveit. Sara Sorribes Tormo.

Sorribes Tormo. Veronika Kudermetova. Aryna Sabalenka. Taylor Townsend. Jessica Pegula. Elise Mertens. Danka Kovinic. Shuai Zhang. Ons Jabeur.

Cori Gauff. Greet Minnen. Zarina Diyas. Sofia Kenin. Simona Halep. Australian Open Frauen. Aktuelle Quoten bei betway. News - Melbourne Australian Open planen mit weniger Fans.

Australian Open mit weniger Fans und strenger Hygiene. Australian Open bangen um Versicherung.

Australian Open bangen um Versicherungsschutz. Vor allem nicht, wenn man dazu noch zehn Breakbälle ungenutzt lässt.

Vor allem hier bewies Kenin Nervenstärke und war zur richtigen Zeit zur Stelle, nutzte ihre Chancen eiskalt und verdient sich diesen Sieg. Schon während des Spiels war Kenin dem Nervenzusammenbruch ob ihres bevorstehenden Erfolgs nahe, nun kullern die Tränen endgültig.

Die jährige US-Amerikanern dreht ein zumeist gutes und spannendes Finale nach verlorenem ersten Satz zu ihren Gunsten, ist in Satz 2 und 3 die bessere Spielerin und hält ihre Nerven noch gerade so im Griff, um ihre heute besseren Fertigkeiten durch zu bringen und die Partie für sich zu entscheiden.

Und obwohl Muguruza die gesamte Partie über mental und emotional stabiler wirkte, war sie es, die dem Druck nicht mehr standhielt und mit drei Doppelfehlern im letzten, entscheidenden Spiel das Match herschenkte.

Die nächste Chance liegt bereit. Zweiter Aufschlag von Muguruza, den wandelt Kenin in einen Vorhandwinner cross um. Die Jährige muss noch warten, spielt den Returnfehler.

Gleichzeitig die erste vergeben Breakchance von ihr in diesem Spiel. Fragezeichen im Gesicht von Muguruza. Der Ball gerät viel zu lang, was ein einfacher Fehler.

Matchball Kenin! Oh man, aber diese Doppelfehler brechen ihr langsam das Genick. Das sind nicht so super viele, aber sie kommen meist zum dämlichsten Zeitpunkt.

Maximaler Druck jetzt für Muguruza. Doch damit kann sie umgehen, dafür hat sie die Erfahrung. Bei kassiert sie zwar den Rückhandwinner, dann stellt sie mit ihrem achten Ass aber auf Der Returnfehler von Muguruza stellt auf , doch Muguruza kämpft.

Erst der relativ einfache Punkt, dann folgt ein packender Ballwechsel mit vielen Wendungen. Ein Mondball von Kenin klatscht auf die Grundlinie und ist im Zurücklaufen ganz eklig zu retournieren, das macht Muguruza aber hervorragend.

Wenig später wird die harte Arbeit belohnt, mit der Vorhand zwingt sie Kenin dann doch noch zum Fehler. Muguruza haut einen Rückhandreturn longline seitlich deutlich ins Aus, dann kassiert sie nach 19 kräftzehrenden Schlägen einen überragenden Winner als Passierschlag.

Die Tür für Kenin steht offen. Ohren gespitzt, Augen auf, Breakball für Kenin! So ein Ass tut dann mal richtig gut und bringt zwei Spielbälle.

Doch die kann Muguruza beide nicht nutzen, stattdessen steht sie zwei Mal nicht gut zum Ball und macht die Fehler. Einfache Spiele gibt es da kaum mehr.

Stattdessen geht es über 15 beide. Dann wehrt Kenin einen Schmetterball überkopf toll ab, die Rally wird so quasi neu aufgezogen.

Erneut ist es aber Muguruza, die zum Angriff kommt. Und nach fünf, sechs Schlägen kann sie diesmal den Schmetterball überkopf unterbringen.

Das Ass zum Vorteil für Kenin. Und mit dem fünften Punkt in Folge dreht sie das Spiel. Muguruza rückt ans Netz vor, wird dort aber zu einem schwierigen Rückhand-Volley gezwungen.

Und dann kann Kenin den Passierschlag setzen. Das Spiel erreicht seine Spitze, das Niveau ist jetzt super.

Auch den dritten Breakball wehrt Kenin mit einem selbstbewussten Winner von der Grundlinie aus ab. Muguruza verteidigt gut, kommt aber ihrerseits nicht ins Angriffsspiel und hat das Nachsehen.

Und gleich noch so ein toller Schlag, wieder mit der Rückhand, diesmal longline. Muguruza konnte bislang nur 2 von 11 Breakbällen nutzen.

Kenin 3 von 3. Schon wieder kann es Kenin gar nicht erwarten, den nächsten Aufschlag ins Spiel zu ballern. Muguruza nimmt aber etwas Tempo raus, dreht sich nochmal um.

Der dann folgende Ballwechsel ist lang und intensiv, Muguruza verteidigt an der Grundlinie viel, kommt dann aber an einen Rückhandwinner nicht mehr ran.

Und das zeigt Wirkung - Kenin wackelt! Nun pumpt sich auch die ansonsten eher in sich gekehrte Muguruza emotional auf, ruft das ein oder andere "Come On!

In diesem Spiel gleich zwei Mal, weil Kenin die Fehler macht. Und dann holt sich Muguruza mit dem Vorhandwinner den wichtigen Ausgleich.

Schon zuvor verteidigte sich Kenin weit im Vorhandeck und per Mondball nur mit Mühe. Heikle Phase für Muguruza jetzt. Aber sie kann sich befreien.

Kenin erst mit dem Returnfehler, dann das Ass von der Spanierin. Erst der freie Punkt für Muguruza, dann missrät ein Stopp aber völlig und schafft es gerade mal so zum Netz, bei weitem aber nicht rüber.

Dann kassiert Muguruza die Rückhandrakete, da kommt sie nicht ran. Toller Schlag von Kenin zum Der erste Spielball ist weg, weil ein Lob zu lang wird und ins Aus segelt.

Gutes Entscheidung da von Muguruza, ans Netz zu gehen. Bringt aber nicht all zu viel, beim nächsten Ballwechsel macht sie den einfachen Fehler und Kenin legt wieder vor.

Zwei Muguruza-Fehler stellen auf , dann kommt der Return super und am Netz kann die Spanierin mit der Vorhand punkten.

Dann leitet Kenin ihren Netzangriff mit einer tollen Vorhand aus der Platzmitte ein. Muguruza spielt ihr den Ball genau auf den Schläger und hat dann keine Chance mehr.

Dann nochmal ein überzeugender Punkt von Muguruza, eingeleitet mit einem guten ersten Service, zwingt sie Kenin im Rückhandeck zum Fehler.

Dann spielt Kenin eigentlich einen tollen Return - setzt ihren möglichen Vorhandwinner aber weit ins Aus.

Und muss auch beim nächsten Ballwechsel kämpfen. Zu leichten Punkten kommt sie fast gar nicht mehr. Mehr aber auch nicht. Eine Rückhand gerät viel zu flach und landet im Netz.

Muguruza war lange nicht mehr in Führung. Und Kenin nimmt ihre Energie und ihren Lauf mit. Drei Mal kommt der Erste, drei Mal punktet Kenin.

Dann darf Muguruza mithilfe eines gewaltigen Netzrollers mal schnuppern. Der 1. Satz war knapp, im 2. Die Jährige agiert mit Wut im Bauch und hochemotional, wandelt das aber in positive Energie um.

Zehn Punkte konnte sie mehr erzielen, Muguruza sammelte mickrige drei Returnpunkte und machte deutlich mehr Fehler. So war da war nichts zu holen.

Und den nutzt sie gleich mal. Guter Return, dann wird Muguruzas Rückhand zu lang und segelt ins Aus.

Auch ihren dritten Breakball verwertet Kenin - und gleicht damit verdient nach Sätzen aus. Ein Returnfehler stellt auf 30 beide. Dann packt Kenin aber einen überragenden Returnwinner mit der Rückhand longline aus und holt sich den Satzball.

Muguruza setzt sich selbst mit zwei Fehlern immer mehr unter Druck. Bei den Mondball dann mit dem Rückhandvolley mit viel Topspin zu retournieren ist mutig, wird aber belohnt.

Der küsst noch knapp die Linie. Mit dem Winner klopft Muguruza nochmal an, dann ist der Druck aber wieder zu hoch. An der Grundlinie kann sie sich nur verteidigen, bis ein Ball zu hoch gerät und leicht von Kenin zum Vorhandwinner geprügelt werden kann.

Wütend und mit einer deutlichen Führung im Rücken stampft Kenin zur Bank. Noch keine halbe Stunde gespielt im 2. Satz, das geht alles flott gerade.

Ganz stark, wie Kenin da eine Vorhandrakete aus dem Rückhandeck kratzt. Muguruza ist mit dem weiten Mondball überfordert, weiss nicht genau, ob sie vollieren soll oder besser nicht.

So rennt sie zurück zur Grundlinie, verhaut den Schlag aber völlig. Spannendes Vorhandduell, immer wieder fliegt die Kugel quer über das Feld.

Und per Servicewinner stellt Kenin auf Dann verzieht sie aber eine Rückhand und bringt Muguruza damit ins Spiel. Eine Vorhand gerät zu lang, dann macht Muguruza das mit dem Vorhandwinner aber wieder gut und sichert sich zwei Spielbälle.

Und per Servicewinner stellt die Spanierin auf Kenin hat im 2. Satz sieben Punkte mehr gemacht, das ist dann doch schon ein kleiner Unterschied.

So wird das eigene Aufschlagspiel für Muguruza mehr denn je zur Pflicht. Und sie startet gut, profitiert von zwei Fehlern Kenins.

Aber Kenin marschiert. Der Service ist gut, in den kurzen Rallys gibt sie den Ton an. Da ist wenig zu holen für Muguruza. Und so ist die Jährige auf enteilt.

Aber Muguruza abzuschreiben, ist jederzeit ein Fehler. Kenin liest zwar den Stopp ihrer Gegnerin gut, der folgende Lob ist aber perfekt und klatscht genau auf die Linie.

Immer wieder wunderlich, wie hibbelig und aufgekratzt Kenin spielt. Kaum einmal lässt sie die Shot Clock unter 15 Sekunden laufen, das geht alles in einem Affenzahn.

Doch das ist eben ihre Art, damit pusht sie sich. Genauso wie die offenen Emotionen und Gefühlsausbrüche. Langsam knistert es aber wieder.

Es geht über 30 beide. Und Muguruza leitet ihren Netzangriff schlecht ein, spielt ihre Rückhand ohne Druck. Am Netz kriegt sie die Kugel von Kenin vor die Füsse gelegt, ihr notgedrungener Halbvolley geht schief.

Da ist er, der erste Punkt des Rückschlägers, gefolgt von einem lauten "Come on! Muguruzas Rückhand geht ins Netz. Sie lässt sich aber nicht aus der Bahn werfen, volliert sich am Netz zum schnellen Ausgleich.

Und wir warten noch ein bisschen länger. Erst spielt Kenin ihr erstes Ass, dann dominiert sie einen knackige Rally, scheucht Muguruza die Grundlinie entlang und punktet mit der Vorhand inside out.

Kenin mit dem Rückhandfehler, dann prügelt Muguruza ihr viertes Ass ins Feld. Wir warten auf den ersten Returnpunkt im 2. Ganz anders Muguruza, die zwar "nur" 60 Prozent ihrer ersten Aufschläge rein bringt, dann aber erst vier Punkte abgegeben hat.

Wenn der Erste kommt, macht sie also fast immer den Punkt. So auch jetzt. Zwei Erste, schnelles Kenin bringt starke 75 Prozent ihrer ersten Aufschläge durch, macht dann aber nur 21 von 35 möglichen Punkten.

In diesem ersten Spiel sind es allerdings Prozent, da brennt nichts an. Zu Null und in Windeseile stellt sie auf Da war wohl auch ein bisschen Wut im Bauch.

Das Spiel ist ausgeglichen, oftmals hat Kenin ihre Energie und Emotion aber nicht ganz im Griff, agiert manchmal zu hektisch und ungeduldig.

Bei nur zwei Punkten mehr für Muguruza ist es aber müssig, viel über besser oder schlechter zu reden. Hier ist alles drin.

Der zweite Satzball ist es dann aber. Kenin macht von der Grundlinie den Rückhandfehler, der 1. Satz geht an die Spanierin.

Der erste ist weg, obwohl sie ihre Vorhand eigentlich nur ins Ziel hätte bringen müssen, Kenin war vor lauter Verteidigungs-Zwang noch weit im Rückhandeck unterwegs.

Doch Muguruza steht völlig verkehrt zum Ball, verliert die Körperspannung und setzt den einfachen Schlag ins Netz. Weil Muguruza jetzt zum Satzgewinn aufschlagen kann.

BESTE SPIELOTHEK IN PATTENDORF FINDEN Aufregende Promotions und Australian Open Finale Frauen Bonus-Chancen. Australian Open Finale Frauen

BESTE SPIELOTHEK IN EMERFELD FINDEN Mit dem tollen Return Beste Spielothek in DГ¶ttesfeld finden ins Rückhandeck öffnet Kenin das Feld und punktet dann longline mit der Vorhand. Neuer Abschnitt. Fazit Schon während des Spiels war Kenin dem Nervenzusammenbruch ob ihres bevorstehenden Erfolgs nahe, nun kullern die Tränen endgültig. Sponsored Content.
Australian Open Finale Frauen Investoren-Journal Abschnitt. Muguruzas Rückhand geht ins Netz. Kenin liest zwar den Stopp ihrer Gegnerin gut, der folgende Lob ist aber perfekt und klatscht genau auf die Linie. Satz Auch den 3.
Australian Open Finale Frauen 258
Kakegurui Beste Spielothek in Dagow finden

Australian Open Finale Frauen Video

2011 - Australian Open - Finale - Novak Djokovic b Andy Murray 6/4 - 6/2 - 6/3 Die Favoritinnen sind im Semifinale der Australian Open gescheitert. Das Damen​-Finale bestreiten die Amerikanerin Sofia Kenin und die. Tennis. Melbourne. Australian Open. Grand-Slam-Turnier (47,5 Mio. Franken/​Hart). Frauen. Final: Sofia Kenin (USA/. Garbiñe Muguruza und Sofia Kenin bestreiten überraschend das Finale bei den Australian Open. Vor allem mit dem Comeback der früheren. Überraschungssieg bei den Australian Open: Erstmals holt sich die junge Amerikanerin Sofia Kenin Finale der Australian Open in Melbourne. Sieg im Damen-Finale Sofia Kenin triumphiert bei den Australian Open. Die ​jährige US-Amerikanerin Sofia Kenin hat ihr erstes.

0 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *